Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Großeinsatz bei Brand in einer Mühle in Wallern an der Trattnach

Hubert 0

Zuletzt aktualisiert am 2. Mai 2020

Am 29.April 2020 wurden zur Bekämpfung eines Großbrandes in einer Mühle in Wallern, die Freiwillige Feuerwehr Gallspach und 14 weitere Feuerwehren alarmiert. 

Die Brandbekämpfung war äußerst schwierig, da der Brand in den obersten Stockwerken auf einer Höhe von ca. 22 Metern ausgebrochen war. Der Brand hat sich durch die Rohre des Filtersystems ausgebreitet.

Für diesen Einsatz wurden viele Atemschutzträger benötigt. Die Atemschutztrupps mussten zur Bekämpfung des Brandes zuerst in große Höhe über das Stiegenhaus gelangen. Das war mit der schweren Atemschutzausrüstung körperlich sehr fordernd. Am Einsatzort angekommen, blieb dann nicht mehr sehr viel Atemluft für den Einsatz übrig. Der Rückzug musste bald wieder angetreten werden. Das war mit ein Grund, warum so viele Feuerwehren für diesen belastenden Einsatz benötigt wurden.

Die Feuerwehr Gallspach war mit dem Tanklöschfahrzeug mit 7 Mann Besatzung bei diesem Alarmstufe 4 Großeinsatz beteiligt. Von den 6 Atemschutzträgern war ein Trupp mit schwerem Atemschutz und die anderen Einsatzkräfte mit einem Mund-Nasen-Schutz (Corona Sicherheitsmaßnahmen) im Einsatz. 

( Fotos: laumat, FF Gallspach )

Die Kommentare sind deaktiviert.